Category / Debatte

    Loading posts...
  • Weimar Calling

    Die Angst vor einer Cancel Culture ist bei genauerem Hinsehen ein Konstrukt. Wovor sich das vereinigte bürgerliche Establishment so fürchtet, macht aber reale Verhältnisse unsichtbar.

  • Die Dose gibt’s, die Dose nimmt’s

    Qualitätsjournalismus darf nicht exzentrischen Milliardären à la Didi Mateschitz überlassen werden. Stattdessen muss ihn endlich eine reformierte Presseförderung stärken.

  • Die Schwäche des Bürgertums

    In der Schweiz betrachtete es die städtische Bourgeoisie als ihre Pflicht, sich in Medien von gewisser Qualität darzustellen. In Österreich dagegen sind sie im Besitz einer Art lokaler Lumpenbourgeoisie.

  • Mit Scholz weiter in den Abgrund

    Die SPD geht mit Olaf Scholz an der Spitze in die Bundestagswahlen. So eine Verrenkung schafft tatsächlich nur eine Partei, die mit sich selbst nicht im Reinen ist.

  • Superspreader Kapitalismus

    Die Hoffnung auf ein rasches Verschwinden der Covid-19-Epidemie hat sich zumindest in Mitteleuropa zerschlagen. In Österreich, Deutschland und der Schweiz gibt es wieder beunruhigend stark ansteigende Infektionszahlen.

  • Gegen das Recht des Stärkeren

    Nicht jeder Polizist muss bewaffnet sein – das zeigen viele Länder vor. Die Gewalt aber geht nicht weg, bloß weil die Polizei zusperrt.

  • Keine Waffen, keine Gewalt

    Gegen rassistische Staatsgewalt hilft keine Reform der Polizei, sondern die Einschränkung ihrer Aufgaben und Befugnisse. Bis hin zu ihrer Abschaffung.

  • Da braut sich was zusammen

    Die Covid-19-Krise führte an den britischen Universitäten zu mehr Online-Unterricht. EdTech-Firmen nutzen diese Entwicklung für eine aggressive Expansion, die Milliardengewinne verspricht.

  • Tradition verpflichtet

    Der Neoliberalismus war immer offen für autoritäre Herrschaft. Heute tritt uns weltweit, in Österreich besonders deutlich, eine neue Generation neoautoritärer Politiker entgegen.

  • Wie die Linke das Misstrauen verlor

    In Corona-Zeiten ergreift die Lust an der Unterordnung auch die Linke. Dabei wäre Misstrauen gerade jetzt gefragt.