Category / Kultur

    Loading posts...
  • Massao Mascaro: Tragischer Held

    Ein mit Graffiti besprühtes, fix installiertes Wertkartentelefon mit nach unten baumelnden Telefonhörern – es scheint aus der Zeit gefallen und gibt Rätsel auf.

  • Mühsam in Wien

    Der Anarchist und Schriftsteller Erich Mühsam war mehrmals in Wien zu Besuch. Zuletzt vor ziemlich genau neunzig Jahren.

  • Das Gegenteil von Belle Époque

    In Barbi Markovićs neuem Roman ist eine Gruppe Jugendlicher im Belgrad der Allneunziger gefangen – dazu gibt es eine Rollenspiel-Anleitung. Ein Zeitreisetrip, ein unvergessliches Abenteuer.

  • Engels als Ethnologe und Historiker

    Der Wiener ADV-Verlag der Gruppe »Der Funke« hat einen Klassiker der marxistischen Literatur neu aufgelegt: Engels’ Ursprung der Familie, des Privateigenthums und des Staats.

  • Frühe Großdemo gegen den Neoliberalismus

    Österreichisches Tagebuch
    Nr. 11, November 1981

  • Ein Hafen für die Linke

    Seit 25 Jahren trotzt der Wiener Mandelbaum Verlag erfolgreich allen Krisen. Zum Jubiläum wird das Ein-Personen-Unternehmen zur Genossenschaft. Ein Porträt.

  • »1977 ist der Herbst der Revolution«

    In seinem neuen Buch 1977 macht der Schweizer Historiker Philipp Sarasin in ebendiesem Jahr den Kulminationspunkt revolutionärer Hoffnung aus. Ein Gespräch über das Ende linker Gewissheiten, Identität als Phantasma und darüber, warum die Ramones Punk sind.

  • Timo Hinze: Kollegiales Unbehagen

    Ein wenig verunsichert stehen sie beisammen, Die Kollegen in der gleichnamigen Arbeit des deutschen Künstlers Timo Hinze (2017).

  • Die Schatten der Kulturrevolution

    Fünf Jahre hat sich die Wiener Regisseurin Zhao Weina Zeit genommen, um den Traumata der chinesischen Kulturrevolution (1966–1976) in ihrer eigenen Familie nachzugehen. Am 3. September kommt Weiyena – Ein Heimatfilm in die österreichischen Kinos.

  • Über Unherrschaft

    Der Streit über die Wesensform des Anarchismus ist so alt wie die Idee selbst. Ein Plädoyer für einen anthropologischen Perspektivenwechsel im Anschluss an David Graeber, der am 2. September letzten Jahres verstorben ist.