Category / Politik

    Loading posts...
  • Wenn der ideelle Gesamtkapitalist versagt

    Am Anfang war die pandemische Krise. Dann kam das Regierungspersonal und machte daraus eine gesundheitspolitische, soziale und verteilungspolitische Katastrophe.

  • Das Erbe der Troika in Griechenland

    Angela Merkels Amtszeit ist noch nicht einmal zu Ende, schon wird sie verklärt. Die Waldbrände in Griechenland erinnern uns allerdings an ihre verheerende Politik.

  • Das geschundene Land

    Seit der Zeit des Nationalsozialismus ist die Wiener Lobau Gegenstand industrieller Interessen. Der geplante Lobautunnel mobilisiert die österreichische Klimagerechtigkeitsbewegung aufs Neue.

  • Männersphären

    In den vergangenen Jahren geriet eine Szene in den Medienfokus, deren reaktionäres Gesellschaftsbild in starkem Gegensatz zu ihrer modernen medialen Entfaltung in Memes und sozialen Medien steht. Eine Reise durch die »Manosphere« in neun Begriffen.

  • Astrid will arbeiten

    Über eine Sexarbeiterin, die sich auf pflegebedürftige Menschen spezialisiert hat, und davon, wie Tabu, Stigma und restriktive Gesetze ihre Arbeit erschweren.

  • Männergewalt und Sexualität

    Die US-amerikanische Journalistin und Krisenberichterstatterin Gretchen Peters hatte im Laufe ihrer Karriere Gelegenheit, Dutzende afghanische Männer zu interviewen, die sich den Taliban angeschlossen hatten.

  • Drift nach rechts

    Seit Februar wird Italien von einem Expertenkabinett regiert. Der anfängliche Jubel ist mittlerweile einem Verdacht gewichen: Die Technokraten sind dabei, den nächsten Rechtsruck im Land vorzubereiten.

  • Sozialdemokratisches Schattenboxen

    Das Geplänkel zwischen Hans Peter Doskozil und Pamela Rendi-Wagner füllt seit Jahren die Nachrichtenspalten. Der jüngste Parteitag der SPÖ gibt Anlass, das Spannungsverhältnis auf seine politische Substanz zu beleuchten.

  • »Das ist das Ende der Genfer Konvention«

    Sandro Mezzadra arbeitet als Professor für Politische Philosophie an der Universität Bologna. Ein Gespräch über die Aushöhlung des europäischen Asylrechts, die Unterscheidung zwischen Flucht und Migration und darüber, was letztere mit der sozialen Frage verbindet.

  • Der kurze Sommer der Freiheit

    Vor fünfzig Jahren kam es im Erziehungsheim Linz-Wegscheid zu einer mehrtägigen Revolte. Zwangsarbeit, Folter und Demütigung vollzogen sich in unmittelbarer zeitlicher Nähe zu radikalen reformpädagogischen Experimenten.