N°3DEBATTE | 27.02.20

Rechtsextrem, das sind die anderen

Ist die ÖVP eine rechtsextreme Partei? Nein, sagt der Mainstream. Doch die Konservativen haben den Glauben an die Ungleichwertigkeit von Menschen zum zentralen Wert gemacht.

___________________

VON NATASCHA STROBL

Natascha Strobl ist Politikwissenschafterin mit Schwerpunkt Rechtsextremismus. Auf Twitter analysiert sie unter #NatsAnalyse regelmäßig autoritäre Sprachmuster und rechte Diskursstrategien

Rechtsextrem, das ist die FPÖ oder überhaupt nur Teile davon. Rechtsextrem, das sind die, die den Holocaust leugnen, die auf unappetitlichen Veranstaltungen mit widerlichen Gestalten rumhängen, die nicht mitgekommen sind mit Globalisierung und Digitalisierung. 

Die ÖVP hingegen ist eine konservative Partei. Ihre Vertreter kleiden sich smart und haben die besten Schulen genossen. Schon die Eltern waren Stützen der Gesellschaft – angesehene Leute mit angesehenen Berufen. Die ÖVP hat in einer höchst schwierigen Situation Anstand bewiesen und staatspolitische Verantwortung übernommen. Zum Glück sind die Rechtsextremen jetzt nicht mehr in der Regierung. Nein, die ÖVP ist keine rechtsextreme Partei. So, oder so ähnlich, sieht es zumindest der gesellschaftliche Mainstream.


WÖRTER: 310

LESEZEIT :4 MINUTEN

Lesen Sie diesen Artikel jetzt weiter: