NUMMER 10

Nichts als Ächtung

In eine neue Dimension politischer Logik wagten sich unlängst die österreichischen Grünen vor. Um zu verhindern, dass der Koalitionspartner ÖVP gemeinsam mit den Freiheitlichen einen Antrag beschließt, der die Aufnahme von unbegleiteten Kindern aus Moria verhindert, sahen sich die Grünen-Abgeordneten Mitte September dazu gezwungen, im österreichischen Nationalrat einem Antrag von SPÖ und Neos die Zustimmung zu verweigern, der eine Aufnahme ebensolcher Kinder vorgesehen hätte.

 

Tagebuch No.10 | jetzt kaufen

Abo-Optionen | jetzt ansehen

 

 

 

KULTUR

 

 

 

 

Race against time

2020 wird das Jahr sein, in dem Donald Trumps erste Amtszeit zu Ende geht. Und eines mit Filmen, die spät, gar nicht oder rückwärts im Kino laufen. Über Filmbilder weißer Wut und das Zurückdrehen der Uhr.

________________________

Von Drehli Robnik

Zur Dialektik eines Klassikers

In MEW (Marx-Engels-Werke) und MEGA (Marx-Engels-Gesamtausgabe) – Texte zu Krise und Kritik der politischen Ökonomie des Kapitalismus. Wer soll das heute noch lesen, und, vor allem, wozu?

________________________

Von Wolfgang Häusler

Kärntner Versuchungen

Zur 100. Wiederkehr der Volksabstimmung vom 10. Oktober 1920 probt Kärnten den erinnerungspolitischen Konsens. Wo »Wunden geheilt« werden wollen, droht aber vor allem eines: das Zudecken von Konflikten.

___________________

Von Elena Messner

Allendes Chile durch Hobsbawms Augen

An dieser Stelle dokumentieren und kontextualisieren wir Beiträge aus fast fünf Jahrzehnten TAGEBUCH. In dieser Ausgabe: eine eingehende Auseinandersetzung mit der Regierung Salvador Allendes im ersten Jahr von Eric J. Hobsbawm.

________________________

Tagebuch 1971

 

 

POLITIK

 

 

 

 

Chinamericas Ende

Verstärkt durch die Covid-19-Pandemie werden zunehmend Stimmen laut, die vor einem weiteren Aufstieg Chinas warnen. Neue Publikationen wollen die Öffentlichkeit überzeugen, die Volksrepublik nicht mehr als Partner, sondern als Feind zu sehen.

________________________

Von Felix Wemheuer

Nichts als Ächtung

In eine neue Dimension politischer Logik wagten sich unlängst die österreichischen Grünen vor. Um zu verhindern, dass der Koalitionspartner ÖVP gemeinsam mit den Freiheitlichen einen Antrag beschließt, der die Aufnahme von unbegleiteten Kindern aus Moria verhindert, sahen sich die Grünen-Abgeordneten Mitte September dazu gezwungen, im österreichischen Nationalrat einem Antrag von SPÖ und Neos die Zustimmung zu verweigern, der eine Aufnahme ebensolcher Kinder vorgesehen hätte.

________________________

Von Samuel Stuhlpfarrer

Konstruktionsfehler der US-Demokratie

Robert Cohen begann sein New Yorker Tagebuch am 19. Jänner 2017, dem Tag des Amtsantritts von Donald Trump. Den Aufzeichnungen liegt eine doppelte Sicht zugrunde: Cohens Innensicht als seit Jahrzehnten in Manhattan Lebender und seine Außensicht als Schweizer und Europäer.

________________________

Von Robert Cohen

Dazwischen die Linke

Am letzten Oktober-Wochenende tritt der Parteitag der deutschen Linken in Erfurt zusammen. Mit Susanne Hennig-Welsow und Janine Wissler stellen sich zwei Frauen der Vorsitzwahl, die die Widersprüche in der Partei spiegeln – und überwinden wollen.

________________________

Von Elsa Koester

Das amerikanische Gemetzel

Donald Trumps erste Amtszeit neigt sich dem Ende zu. Viele seiner Kritiker sehen im US-Präsidenten einen historischen Ausrutscher in einer an sich gut funktionierenden Demokratie. Ein Trugschluss.

________________________

Von Tyma Kraitt

 

 

 

 

 

DEBATTE

 

 

 

 

Eiskalter Anstand

Der ÖVP geht es nicht nur darum, der Menschenfeindlichkeit freien Lauf zu lassen, sondern sie versucht, sie zu rationalisieren, um sich zu legitimieren.

___________________

Von Natascha Strobl

Hufeisen im Netz

Hasspostings sind ein Elend. Doch Gesetze, die Äußerungen in sozialen Medien sanktionieren, können und werden am Ende auch gegen Linke angewendet werden.

___________________

Von Nicole Schöndorfer

Ein Schritt in die richtige Richtung

Wer jemanden via Facebook-Kommentar rassistisch beleidigt, muss künftig mit einer Verurteilung nach dem Verhetzungsparagraphen rechnen.

___________________

Von Caroline Kerschbaumer

Verbranntes Terrain

Wenn in das allgemeine soziale Unbehagen eine plötzliche Störung der Alltagsroutinen einbricht, wie beim Ausbruch von Seuchen oder nach Naturkatastrophen, werden Verschwörungserzählungen nach oben gespült.

___________________

Von Benjamin Opratko

Vernebelte Bildungsdebatte

Die Debatte über das österreichische Bildungswesen ist nach wie vor nicht auf dem Stand, auf dem wir sie führen sollten.

___________________

Von Tyma Kraitt

Die Stunde der Heuchler

»Integrationsministerin« Susanne Raab hat eine Offensive gegen »importierten Antisemitismus« angekündigt. Angesichts des Umgangs der ÖVP mit ihrer eigenen Geschichte ist das kaum mehr als ein PR-Gag.

___________________

Von Florian Wenninger

 

 

 

REZENSIONEN

 

 

 

 

Lateinamerika
progressiv –
oder auch nicht

________________________

Von Bernhard Leubolt

Mehr als eine
Anthologie

________________________

Von Judith Vey

Politische Gleichheit redux

________________________

Von Jens Kastner

Ums Mittelmeer
der Ursprung

________________________

Von Gottfried Liedl

Burroughs beim König von Ungarn

________________________

Von Stefan Schmitzer

Verwegene Anthropologen, gleichwertige Kulturen

________________________

Von Andrea Heinz

Forellenfischen
in Österreich

________________________

Von Jana Volkmann