NUMMER 3

Ein Hauch von Weimar

Am 5. Februar ließ sich der FDP-Mann Thomas Kemmerich mit den Stimmen von CDU und AfD zum Ministerpräsidenten Thüringens wählen. Der Vorgang war unter den handelnden Personen abgesprochen, die Stimmen der extremen Rechten eingepreist. Der Testballon, den CDU und FDP im Freistaat steigen ließen, platzte allerdings schon kurz nach dem Start. Kemmerich musste nach spontanen Demonstrationen (in 15 deutschen Städten) und erheblichen Irritationen (in der eigenen Partei und im Kanzleramt) zurücktreten. Wenn hält, was Rot-Rot-Grün und CDU Ende Februar in Erfurt vereinbart haben, soll Bodo Ramelow von der Linkspartei nun wieder übernehmen.

Tagebuch No.3 | jetzt kaufen

Abo-Optionen | jetzt ansehen

KULTUR

Die zwölf Gebote

An dieser Stelle dokumentieren und kontextualisieren wir Beiträge aus fast fünf Jahrzehnten TAGEBUCH. In dieser Ausgabe: Ratschläge eines Autors mit dem Kürzel »R.« für die Künstler im Exil.

________________________

Von »R.«

Wie könnt ihr damit nur durchkommen?

In Sorry we missed you zeichnet Ken Loach das Portrait einer von der Finanzkrise existenziell gebeutelten Familie aus Newcastle, die angesichts prekärer Dienstleistungsjobs
zu zerbrechen droht.

________________________

Von Benjamin Herr

Wilhelm Reichs Solitär

Mehr als 80 Jahre nach ihrem erstmaligen Erscheinen ist Reichs Massenpsychologie des Faschismus soeben in der Originalversion von 1933 neu aufgelegt worden.

________________________

Von Helmut Dahmer

 

POLITIK

Ein Hauch von Weimar

Am 5. Februar ließ sich der FDP-Mann Thomas Kemmerich mit den Stimmen von CDU und AfD zum Ministerpräsidenten Thüringens wählen. Der Vorgang war unter den handelnden Personen abgesprochen, die Stimmen der extremen Rechten eingepreist. Der Testballon, den CDU und FDP im Freistaat steigen ließen, platzte allerdings schon kurz nach dem Start.

________________

Von Samuel Stuhlpfarrer

 

Die Kinder des Vulkans

In Mexiko spricht ein charismatischer Präsident vom »Ende der neoliberalen Epoche«. Ausgerechnet ein bäuerlicher, indigener Widerstand stellt sich gegen dessen Megainfrastrukturprojekt Proyecto Integral Morelos.

________________

Von Timo Dorsch, Morelos

Eine Gesellschaft ohne Milliardäre

Am 11. März erscheint Thomas Pikettys zweites Monumentalwerk Kapital und Ideologie. Auf mehr als 1300 Seiten versammelt der Ökonom beeindruckendes Zahlenmaterial und radikale politische Vorschläge zur Veränderung der Eigentums- und Machtverhältnisse.

________________

Von Matthias Schnetzer

Kaufhaus der Verdrängung

René Benkos Signa Holding will aus einem vor sich hindümpelnden Berliner Kaufhaus wieder eine Architekturikone machen. Dagegen regt sich jetzt Widerstand.

________________

Von Nicolas Šustr, Berlin

 

Die Mitte, ein Aschehaufen

Politik wird in wohlhabenden Ländern zunehmend zu einem Krieg der Generationen. Wären im Vereinigten Königreich nur Menschen über 65 wahlberechtigt, wäre die Labour Party praktisch ausgelöscht; könnten nur jene unter 25 wählen, hätten die Konservativen keinen einzigen Parlamentssitz mehr.

________________

Von David Graeber

 

Aufrüstung durch Erinnern

Die geschichtsrevisionistische Resolution des Europaparlaments, ihr Widerhall in Österreich und ihre wahren Ziele.

________________

Von Erich Hackl

 

»Dieses System könnte ganz anders aussehen«

Gabu Heindl ist Architektin, Stadtplanerin und Aktivistin. Ein Gespräch über ihr kommendes Buch Stadtkonflikte, Public-private-Partnerships, das Rote Wien und über eine Definition von Solidarität.

________________

Tyma Kraitt im Gespräch mit Gabu Heindl

 

Drei Mieten im Rückstand

Eine 35-jährige weißrussische Mutter, die als 18-Jährige nach Österreich floh, ein von Rheuma geplagter Pensionist, dem jede Menge Versicherungszeiten fehlen, und das Pärchen Alfred und Monika mit Hund Dani. Drei Geschichten über Delogierungen in Wien.

________________

Von Simon Hadler

 

DEBATTE

Vereitelter Wandel

Feministische Politik muss sich gegen alle Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten richten.
Und linke Politik muss das auch, will sie eine glaubwürdige Alternative sein.

________________

Von Lea Susemichel

Der unvermeidbare Kandidat

Mit seinen jüngsten Erfolgen konnte der demokratische Sozialist Bernie Sanders seinen Favoritenstatus
bei den Vorwahlen der Demokratischen Partei festigen.

________________

Von Tyma Kraitt

Historischer Linksruck

Der republikanische Wahlsieg in Irland wurde zu einem Linksruck, da sich die Sinn-Féin-Wählerinnen bewusst für einen linken Stimmentransfer entschieden.

________________

Von Dieter Reinisch

 

Ein Anfang

Um der Unsicherheit an den Finanzmärkten zu entfliehen, sucht sich das Kapital Anlagemöglichkeiten
in den Städten. In Berlin wird dieser Strategie jetzt ein (Mieten-)Deckel aufgesetzt.

________________

Von Katalin Gennburg

Rechtsextrem, das sind die anderen

Ist die ÖVP eine rechtsextreme Partei? Nein, sagt der Mainstream. Doch die Konservativen haben den Glauben an die Ungleichwertigkeit von Menschen zum zentralen Wert gemacht.

________________

Von Natascha Strobl

»Partei der exzessivsten Korruption«

Die ÖVP garantiert seit Jahrzehnten die Verwirklichung der Wünsche der wichtigsten Kapitalgruppen. Rassismus und Reaktion gehörten immer schon zu ihrem Repertoire.

________________

Von Julia Brandstätter

 

REZENSIONEN

Nachhall eines diasporischen Lebens

________________

Von Benjamin Opratko

 

Der Vater in der Hauprolle

________________

Von Andrea Heinz

 

Jenseits des Zynismus

________________

Von Florian Baranyi

 

Irgendwer McIrgendwas

________________

Von Jana Volkmann

 

Risse im kapitalistischen Realismus

________________

Von Nina Bandi

 

Stumme Bilder

________________

Von Erich Hackl

 

Verschüttet, umkämpft, offengelegt

________________

Von Barbara Rothmüller

 

Mit Übergepäck ins Weltall

________________

Von Johannes Kaminski

 

Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.