Category / Politik

    Loading posts...
  • Chinamericas Ende

    Verstärkt durch die Covid-19-Pandemie werden zunehmend Stimmen laut, die vor einem weiteren Aufstieg Chinas warnen. Neue Publikationen wollen die Öffentlichkeit überzeugen, die Volksrepublik nicht mehr als Partner, sondern als Feind zu sehen.

  • Konstruktionsfehler der US-Demokratie

    Robert Cohen begann sein New Yorker Tagebuch am 19. Jänner 2017, dem Tag des Amtsantritts von Donald Trump. Den Aufzeichnungen liegt eine doppelte Sicht zugrunde: Cohens Innensicht als seit Jahrzehnten in Manhattan Lebender und seine Außensicht als Schweizer und Europäer.

  • Das amerikanische Gemetzel

    Donald Trumps erste Amtszeit neigt sich dem Ende zu. Viele seiner Kritiker sehen im US-Präsidenten einen historischen Ausrutscher in einer an sich gut funktionierenden Demokratie. Ein Trugschluss.

  • Dazwischen die Linke

    Am letzten Oktober-Wochenende tritt der Parteitag der deutschen Linken in Erfurt zusammen. Mit Susanne Hennig-Welsow und Janine Wissler stellen sich zwei Frauen der Vorsitzwahl, die die Widersprüche in der Partei spiegeln – und überwinden wollen.

  • Nichts als Ächtung

    Von Samuel Stuhlpfarrer

  • Korruption, Finanzkapitalismus, Geopolitik

    Nach der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut steht der Libanon wieder im Zentrum der internationalen Aufmerksamkeit. Das Versagen der Behörden ist der systemischen Korruption geschuldet.

  • »Die Menschen merken, dass die Dinge schieflaufen«

    Anna Svec geht als Spitzenkandidatin der Partei LINKS in die Wiener Landtags- und Gemeinderatswahlen. Ein Gespräch über die Versäumnisse der Stadt in der Wohnungsfrage, die Kämpfe um ein gutes Leben für alle, und darüber, wie man verloren gegangenes Vertrauen in klassischen Arbeitermilieus wiedergewinnt.

  • Zurück auf der Bühne

    Die in den Staaten Ex-Jugoslawiens in den letzten Jahrzehnten vorherrschende politische Zweiteilung zwischen »nationalistisch« und »liberal« wird zunehmend brüchig. Mittlerweile haben sich in drei der sechs Nachfolgerepubliken politische Parteien links der Sozialdemokratie etabliert.

  • Vom guten Leben in der Stadt für alle

    Regelmäßig landet Wien in den Top-Platzierungen der weltweiten Städte-Rankings. Internationale Medienberichte loben Wohnbau, öffentlichen Verkehr und die hohe Lebensqualität. Zur »Stadt für alle« fehlt der Donaumetropole aber noch ein ganzes Stück.

  • Rabls Blaupause

    Seit fünf Jahren regiert in Wels die FPÖ. Bürgermeister Andreas Rabl gestaltet die Stadt um, geht dabei aber vorsichtiger als viele seiner Parteikollegen vor. Von einer sanierten Innenstadt, einer SPÖ am Abgrund und einem Funken Hoffnung.