N°12/1REZENSIONEN | 30.11.20

Ein abgründig rätselhafter Ort

___________________

VON HAZEL ROSENSTRAUCH
Sophy Roberts
SIBIRIENS VERGESSENE KLAVIERE
Auf der Suche nach der Geschichte, die sie erzählen
Aus dem Englischen von Brigitte Hilzensauer
Zsolnay, 2020, 396 Seiten
EUR 26,80 (AT), EUR 26,00 (DE),
CHF 36,50 (CH)

Was für eine hübsche Idee. Eine Engländerin, die kaum Russisch spricht, fährt mehrmals, auf oft umständlichen Wegen, nach Sibirien, um Klaviere zu suchen. Alte, russische und deutsche, englische und tschechische, solche, die in Büchern oder von einem ihrer Gewährsleute erwähnt wurden, die auf Schlitten, mit Schiffen, der Transsibirischen Eisenbahn oder Pferdefuhrwerken in die unwirtliche Landschaft verfrachtet wurden. 

Die skurrile Idee entstand bei einer zufälligen Begegnung mit einer Pianistin in einer Jurte. Herausgekommen ist eine kenntnisreiche, gewitzte Kulturgeschichte des riesigen Gebiets vom östlichen Ural bis zum Pazifik. Dazu gehören Rückgriffe auf literarische Berichte ebenso wie hinreißende Porträts von Menschen, die ihr bei der Suche helfen, Klavierstimmern und alten Damen, die sich an ein längst verschollenes Pianino erinnern, Landschaftsbeschreibungen und, natürlich, die Geschichte dieses im Winter eisig kalten, im Sommer von Sümpfen und aggressiven Mücken beherrschten Landes. 


WÖRTER: 479

LESEZEIT: 2 MINUTEN

Lesen Sie diesen Artikel jetzt weiter: