Wie man alles beim Alten belässt

von Raphaela Edelbauer

Illustration: Aelfleda Clackson

Den Kapitalismus schrumpfen? Das ist keinen Talk wert – zumindest nicht beim Forum Alpbach. Eindrücke vom internationalen Netzwerkevent in einem Tiroler Bergdorf.


1034 wörter
~5 minuten

Ich hatte mir das Forum Alpbach, das seit 1945 im namensgebenden Tiroler Bergdorf stattfindet, um »Ideen für ein vereintes, selbstbestimmtes und demokratisches Europa« zu ersinnen, nach Erzählungen und Fernsehberichten in etwa vorgestellt wie eine Mischung aus dem World Economic Forum in Davos und dem Philosophicum in Lech. Das Forum fand heuer vom 21. August bis 2. September statt, und der erste Eindruck, als ich einen Tag vor meinem geplanten Talk ankam, in dem ich als Autorin im Rahmen der Technikgespräche meine Meinung zu den Herausforderungen der Zukunft beisteuern sollte, stützte mein Bild: Jungmanager und Executive Officers von Firmen tummeln sich auf dem Sonnendeck des Alpbacher Kongresszentrums. Es wird vorsorglich Englisch gesprochen.

Jetzt weiterlesen? Das sind Ihre Optionen.

AKTUELLES
HEFT KAUFEN

Jetzt kaufen
Erhalten Sie um nur 8,50 Euro Ihren Online-Zugang zu allen Beiträgen dieser Ausgabe. Das gedruckte Heft erreicht Sie demnächst per Post.

JETZT
ABONNIEREN

Zu den abos
Mit einem Abo lesen Sie das TAGEBUCH online unlimitiert. Jede gedruckte Ausgabe erhalten Sie, je nach Modell, bequem per Post. Ab 29 Euro.
1

    Warenkorb

    Spenden €5 - Monatlich
    1 X 5 / Monat = 5 / Monat