Lichte Momente

Von den wenigen Gewissheiten über den Terroranschlag vom 2. November in Wien ist die wohl unbestrittenste, dass dieses Attentat verhindert hätte werden können, reichten sich im Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) nicht seit Jahren üble Gesinnung und himmelschreiende Inkompetenz die Hände. Anstatt das BVT endlich aufzulösen, verlegt sich die Bundesregierung hingegen auf antimuslimische Stimmungsmache und Strafrechtsverschärfungen.

________________________

VON SAMUEL STUHLPFARRER

Die Überlebende

Noch immer werden in Österreich regelmäßig Frauen von ihren (Ex-)Partnern getötet. Auch Hanife Adaa sollte sterben, aber sie hat überlebt. Heute hilft sie Frauen, sich aus Gewaltbeziehungen zu befreien.

_________________

VON LENA VON HOLT

Das Vorspiel zur Revolution 

Am 25. Jänner 2011 brachen in Ägypten Massenproteste aus, die zum Sturz des Diktators Hosni Mubarak führten. Die Bewegung wurde nicht nur von der urbanen Mittelschicht, von Bloggern oder den konservativen Muslimbrüdern getragen.

_________________

VON TYMA KRAITT

André Gorz über die schöne neue Arbeitswelt

Der aus Österreich stammende französische Sozialphilosoph André Gorz (1923–2007) war eine der schillerndsten Figuren linken Denkens im 20. Jahrhundert: Zuerst Weggefährte Jean Paul Sartres, dann Vordenker der Umweltbewegung, in den 1980er Jahren berühmt geworden mit seinem Essay Abschied vom Proletariat.

___________________

VON DAVID MAYER
WIENER TAGEBUCH NR.12, DEZEMBER 1972

Was vom Aufbruch übrig blieb 

Geschichte schreitet nicht aus sich selbst heraus und nicht durch einen abstrakten Willen der Menschen voran. Vor zehn Jahren läutete der Arabische Frühling eine Periode mutigen Aufbegehrens und bitterer Niederlagen ein.

________________________

VON VIJAY PRASHAD

Jetzt abonnieren …
… oder Stoff für Auseinandersetzung verschenken!

Ausweitung der Grauzone 

Der dschihadistische Terror zielt auf die Vernichtung der Vielfalt. Die österreichische Bundesregierung spielt ihm dabei in die Hände.

___________________

VON BENJAMIN OPRATKO

Totalversagen

Österreichs Gesundheitssystem wankt unter der Wucht der zweiten Covid-19-Welle.

___________________

VON FABIAN LEHR

Nein zur Sicherungsverwahrung 

Die Pläne der Bundesregierung für eine Präventivhaft folgen einem nur zu bekannten demagogischen  Muster. Die ganze Sache hakt freilich – gleich in dreierlei Hinsicht.

___________________

VON ALFRED J. NOLL

Kein Liebeskummer ohne Liebe

Enttäuschungen sind ein wesentlicher Bestandteil linker Politik. Warum ein nüchterner Blick auf die neuen Liberalen vor weiteren bewahren sollte.

___________________

VON MARTIN HEJNA

»Eine Geschichte von Niederlagen«

Der streitbare Schriftsteller und Historiker Tariq Ali gilt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der globalen Linken. Ein Gespräch über Joe Biden, die extreme Mitte und darüber, warum Linke ihre Politik nicht verstecken sollten.

________________________

TYMA KRAITT IM GESPRÄCH MIT TARIQ ALI

Museale Parallelwelt

Das Heeresgeschichtliche Museum ist in jeder Hinsicht reformbedürftig: wissenschaftlich und museumspädagogisch, strukturell und personell. Eine Nacherzählung in fünf Akten – mit offenem Ende.

___________________

VON ELENA MESSNER

Die roten Bergsteiger

Rote Bergsteiger ist nicht nur der Name einer der ersten DDR-Fernsehserien, sondern auch eine Bezeichnung für eine Handvoll Alpinisten, die 1932 zur 1. Deutschen Arbeiter-Kaukasus-Expedition aufgebrochen waren – nach ihrer Rückkehr wurden sie verfolgt und deportiert.

___________________

VON BARBARA EDER

Legenden, Lügen, Bla, Theorie

___________________

VON ANDREA HEINZ

Der integre Revolutionär

___________________

VON JENS KASTNER

Das Romantische und das Reale

___________________

VON JANA VOLKMANN

Eine Lektion in Geschichte

___________________

VON MARTIN REITERER

Disziplinierte Solidarität

___________________

VON TORSTEN BEWERNITZ

Der marxistische Zauberer

___________________

VON DANIEL GÖNITZER

Ein abgründig rätselhafter Ort

___________________

VON HAZEL ROSENSTRAUCH

Karl Renner: Realität und Mythos

Austromarxist, Parlamentarier, Staatskanzler und Bundespräsident, Gründer der Republik Deutschösterreich 1918 und der Zweiten Republik 1945: Karl Renner, geboren vor 150 Jahren in Unter-Tannowitz, gestorben vor 70 Jahren in Wien.

________________________

VON WOLFGANG HÄUSLER

Vor dem Erbe nicht geflohen

Vor zehn Jahren starb die Linzer Autorin Eugenie Kain, heuer wäre sie Sechzig geworden. Ein Sonderheft der Literaturzeitschrift Rampe widmet sich ihrem Leben und Werk.

___________________

VON HELMUT NEUNDLINGER

Nichts gelernt

Am Ende hat es doch noch gereicht: Joe Biden ist der 46. Präsident der Vereinigten Staaten. Seine Regierungszeit wird den Boden für einen gewiefteren, einen gefährlicheren Trump bereiten.

___________________

VON INES SCHWERDTNER

Texte zum Roten Wien – eine Eloge

Mit Das Rote Wien. Schlüsseltexte der Zweiten Wiener Moderne bietet ein Kollektiv von Historikern ein intellektuelles Flanierbuch mit vielerlei Anknüpfungen an Probleme der Gegenwart. Es ist, ohne Umschweife, das historische Buch des Jahres.

________________________

VON DAVID MAYER

Christina Werner:
Sich entgegenstellen

Der Reumannhof ist eine das Rote Wien repräsentierende Wohnhausanlage (erbaut 1924–1926) in Margareten, die als Superblock heute rund 450 Wohnungen umfasst.

___________________

VON MARGIT NEUHOLD