Autor

Karsten Krampitz

Karsten Krampitz ist ständiger freier Mitarbeiter des TAGEBUCH. Der Historiker und Schriftsteller lebt und arbeitet in Berlin und Klagenfurt.

Wahrheit und Dichtung

von Karsten Krampitz

Nachtrag zum Leben und Wirken Stephan Hermlins, 25 Jahre nach seinem Tod.


Die rebellische Linke

von Karsten Krampitz

Einst gehörte Katalin Gennburg zum pragmatischen Flügel der deutschen Linkspartei. Mit dem Aufstieg aber kam die Radikalisierung. Ein Porträt.


Für die linke Spur zu langsam

von Karsten Krampitz

Lange Jahre gab Die Linke den Menschen etwas von der Würde zurück, die sie in den Amtszimmern des Jobcenters verloren...


»Ich« und ich

von Karsten Krampitz

Erinnerungen an den Schriftsteller Wolfgang Hilbig, der dieser Tage 80 Jahre alt geworden wäre.


La La Land oder: Grün war die Hoffnung

von Karsten Krampitz

In der türkis-grünen Regierung unter Sebastian Kurz und Werner Kogler sehen manche ein Menetekel für die deutschen Verhältnisse nach den...


Dann lieber Kärnten

von Karsten Krampitz

Gedanken zu Alzheimat und Exil, dem Kiezfaschismus der Zugezogenen und zum einzigen Antifaschisten in Kärnten: einer Linkskurve in Lambichl.


Fragen an die deutsche Erinnerungspolitik

von Karsten Krampitz

Will man vom Leben in der DDR erzählen, greifen die Denkfiguren Täter, Mitläufer und Opfer schlicht zu kurz. Dreißig Jahre...


»1977 ist der Herbst der Revolution«

von Karsten Krampitz

In seinem neuen Buch 1977 macht der Schweizer Historiker Philipp Sarasin in ebendiesem Jahr den Kulminationspunkt revolutionärer Hoffnung aus. Ein...


0

    Warenkorb

    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop